Mittwoch, 5. Oktober 2011

Im Gespräch: Jamal Engel - Vorstand SG Leipzig Leutzsch

Wenn der Nachfolgeverein des FC Sachsen Leipzig und somit logischerweise auch der Traditionnachfolger der  BSG Chemie Leipzig, die SG Leipzig Leutzsch, in der Öffentlichkeit auftaucht, dann meistens in Verbindung mit dem Namen Jamal Engel. Jamal ist Chemiker durch und durch und ist nicht erst seit dieser Saison in Leutzsch engagiert. Wir wollen die Chance nutzen und mit Ihm ein paar Fragen besprechen, welche sicherlich nicht nur für uns oder den geneigten Chemiker interessant sind, denn immerhin dürfte die SG Leipzig Leutzsch durch die Medien inzwischen in ganz Deutschland bekannt sein.

Viel Spaß also beim lesen:

Lucka Supporters:
Herr Engel, dem Chemievolk sind sie natürlich bekannt, aber unser Blog wird auch von anderen Fußballfans gelesen. Deshalb wäre es interessant, zu Beginn einige Informationen über Sie als Fußballer, Trainer und Menschen zu erfahren. Was also sollte man über die Person Jamal Engel wissen?

Jamal Engel:
Ich habe mit 5 Jahren angefangen organisiert Fußball zu spielen. Damals bei Rotation Leipzig und bin dann mit 8 Jahren zu Chemie gekommen. Habe dort den gesamten Nachwuchs biszum Männerbereich durchlaufen. 

Mit der Grenzöffnung ging ich nach Hessen und spielte bis 1993 dort in verschiedenen Vereinen in der Oberliga Hessen, bis ich nach mehreren schwierigen Knieoperationen die Schuhe an den Nagel hängen musste.


1997 begann ich als Trainer für mehrere Vereine im Leipziger Raum bevor mich dann der FC Sachsen 2004 als Trainer für den Nachwuchsbereich wieder zurück nach Leutzsch geholt hat, und ich von der B - Jugend bis zur ersten Mannschaft alle Mannschaften als Trainer betreut habe.
Zusätzlich arbeitete ich noch zwei Jahre in der Nachwuchsleitung als verantwortlicher für das Großfeld und das Nachwuchsmarketing im damaligen Leistungszentrum des FC Sachsen Leipzig.

Lucka Supporters:
Chemie ist also ein fester Bestandteil in Ihrem Leben! Da verwundert es nicht wirklich, dass Sie auch jetzt -wieder- in Leutzsch aktiv sind. Viele Geschichten gehen um, mitunter negativ belastet, weil Sie sich nun mit der Gründung der SG Leipzig Leutzsch engagieren! Besonders aus den Reihen der Ballsport SG kommen Vorwürfe der Spaltung. Wie und warum gab es die Gründung des Vereins?

Jamal Engel:
Ich bin seit 1978 bei Chemie, in meinen Adern fließt sozusagen grün-weißes Blut.


Zu den Vorwürfen der BallSG gegenüber meiner Person mache ich mir keinerlei Gedanken, da Diese ohne Fundament sind und ich mir darüber im klaren war, was mich in meiner derzeitigen Tätigkeit erwartet. Solange alle negativen Dinge sich auf meine Person fokussieren und der Verein nicht angegriffen wird, kann ich das gut verkraften. Da habe ich ein dickes Fell. Nur wenn es gegen den Verein geht, dann lernen mich die Leute, wie kürzlich passiert, auch mal ganz anderes kennen. Da weis ich mich für den Verein dann mit entsprechend gewichtigen Dingen auch nachhaltig zu wehren, da wir als Verein und auch ich als Person einen ganzen Stab von professionellen Beratern hinter uns wissen.


Außerdem kennt man auch als Trainer das Geschäft sehr gut und weis genau, daß die Leute positive Meinungen über einen äußern, man viele auch neue Freunde hat, solange man erfolgreich ist. Bleibt der Erfolg aus sieht das ganz schnell auch anders aus. Aber gegen sachliche Kritik habe ich generell nichts einzuwenden, denn wir sind alle nicht fehlerfrei.


Fakt ist, man hätte den FC Sachsen retten können, wie es auch der Insolvenzverwalter bereits mehrfach in den Medien klar gestellt hat. Doch einige Leute des ehemaligen Vorstandes hatten da wohl weniger Interesse den Traditionverein zu erhalten.


Somit hatten wir schon im vorigen Jahr die Konzeption zur Erhaltung und Erneuerung des FCS in den Schubladen, welche der Insolvenzverwalter als Vorschlag in den damaligen Vorstand eingebracht hatte, aber dafür keine notwendige Mehrheit fand. Natürlich war die Konzeption an Bedingungen von Sponsoren geknüpft, um frisches Geld in den insolventen FCS zu geben.
Als wir jedoch erfuhren, daß der FCS abgewickelt werden soll, musste schnell gehandelt werden, da bekannt war, daß die BallSG keine Strukturen und Möglichkeiten zur Übernahme des kompletten Nachwuchses sowie den restlichen Mannschaften geschaffen hatte, obwohl immer behauptet wurde, man will für den Fall der Fälle bereit stehen.


Zum Thema Teilung oder auch Spaltung kann ich nur daher soviel sagen, daß die Spaltung der grün-weißen Familie mit der Aufnahme des Spielbetriebes der BallSG vollzogen wurde. Denn ursprünglich war die BallSG als Förderverein für den Nachwuchs des FCS und zur Traditionspflege ins Leben gerufen worden, was auch bis zur Aufnahme des Spielbetriebes vor 4 Jahren hervorragend praktiziert wurde, somit die Nachwuchsabteilung des FCS sehr viele Jahre davon profitiert hat.

Am Ende blieb somit für viele Sponsoren nur noch ein altlastenfreier Neuanfang als Alternative zur BallSG und deshalb gibt es seit dem 21.05.2011 die SG Leipzig Leutzsch e.V.

Lucka Supporters:
Die SG Leipzig Leutzsch zeigt im Hinblick auf das, was Kritiker und Skeptiker immer prophezeit haben (Abstiegskampf gleich ab dem ersten Spiel, peinlich wenige Zuschauer und so weiter), eine Entwicklung, die zumindest in Ansätzen an den Mythos vom "Rest von Leipzig" erinnert! Wie beurteilen Sie und der Vorstand den die ersten Wochen im Spielbetrieb? Läuft es wie erwartet oder ist die Entwicklung auch für Euch positiver als erhofft bzw gedacht?

Jamal Engel:
Wir haben ja immer betont, daß wir eine schlagkräftige Mannschaft zusammenstellen und ich denke auch das uns das gelungen ist. 80% der Spieler in unserem Kader habe ich selbst als Spieler im Nachwuchs bzw. im Männerbereich trainiert. Daher kenne ich von jedem Spieler das Leistungsvermögen und das fußballerische Potential. Dennoch müssen sich gerade die jungen Spieler erstmal nachhaltig im Männerfussball etablieren. Dabei ist natürlich mit entsprechenden Leistungsschwankungen zu rechnen, was hoffentlich auch die Fans so tolerieren.
Wichtig war uns, da wir den Fokus im Verein auf dem Nachwuchs haben, auch den jungen Talenten eine Chance zu geben, die sie sonst vielleicht nicht in diesem jungen Alter und in dieser Liga bekommen hätten. Und bisher sieht das phasenweise schon ganz ordentlich aus, wenn auch noch viel Luft nach oben ist. Dies ist eine Mannschaft, welche in den nächsten Jahren weiterentwickelt werden soll. Uns geht es also nicht um den schnellen "HauRuck" Erfolg, sondern um Kontinuität,Nachhaltigkeit und Identifikation zwischen dem Verein, den Spielern und den Fans.

Lucka Supporters:
Solide Ansichten! Sie hatten ja beim ersten Fangespräch im Fanprojekt bereits erklärt, dass man mit so wenig Zuschauern wie möglich kalkuliert, damit man hinterher keine Probleme bekommt! Nun ist man zwar logischerweise noch weit davon entfernt, wieder zu alter Stärke ( Zuschauermässig) zu kommen, aber wir hatten im AKS diese Saison teilweise schon fast soviel Zuschauer wie beim FC Sachsen in der letzten Saison! Auch Auswärts sind immer zwischen 100-150 Fans dabei. Wie beurteilt der Vorstand diese Entwicklung?

Jamal Engel:
Wir hatten bei der Kalkulation mit ca. 300 Zuschauern pro Heimspiel gerechnet und sind daher sehr erfreut, das der Zuspruch höher ist. Dennoch würden wir uns natürlich noch mehr Zuschauer wünschen, die unsere junge Mannschaft, welche bisher doch recht attraktiven und modernen Fußball spielt, unterstützen. Mit den Fans die bei den Auswärtsfahrten für gute Stimmung und lautstarke Unterstützung sorgen kann man aber sehr zufrieden sein.

Lucka Supporters:
Kommen wir nochmal zurück zum Nachwuchs. Die B-Jugend beispielsweise hatte einen nicht so guten Start und auch bei der C-Jugend ist noch viel Luft nach oben. Demgegenüber siehts bei der D- & E- Jugend wirklich gut aus aktuell! Auch wenn gerade bei der SG Leipzig Leutzsch einer der Schwerpunkt im Nachwuchs gesetzt wird, ist es natürlich im Fanfokus immer so, dass man sich auf die 1. Mannschaft konzentriert! Trotzdem gibts immer mal hier und da etwas, was man machen kann um im Jugendbereich helfend zur Hand gehen zu können! Gibts da irgendwas, was man dem interessierten Fan nahe legen könnte? Wie entwickelt sich der Nachwuchsbereich allgemein Eurer Meinung (wenn man das nach so kurzer Zeit schon abschätzen kann)? Es war ja zweifelsohne ein riesen Kraftakt die ganzen Mannschaften auffangen zu können nach der Insolvenzabwicklung des FC Sachsen...

Jamal Engel:
Zu tun gibt es immer sehr viel, vor allem für den Nachwuchs. Man muss bedenken, daß alle Mannschaften des Vereins mit neuer Spiel und Trainingskleidung ausgestatten werden mussten. Daher sind Geldspenden für den Nachwuchs immer eine gute Sache, auch wenn man bedenkt das fast alle Nachwuchsteams gerne ein Trainingslager durchführen oder an hochkarätigen Turnieren teilnehmen wollen. Da schüttelt man die Kosten für Fahrten, Übernachtung, Turnierteilnahme etc. nicht einfach so aus dem Ärmel, wenn unsere Kinder und Jugendlichen gute Trainings- und Wettkampfbedingungen haben sollen. Auch die Renovierung und der Ausbau der Kabinen hat eine Menge an Geld verschlungen, war aber dringend nötig, da hier in den letzten Jahren kein Cent mehr investiert wurde.


Bei den Großfeldmannschaften der A-, B- und C-Junioren müssen wir etwas Geduld haben, da diese jeweils zu 90% aus jungen Jahrgängen dieser Altersklasse bestehen und noch ein weiteres Jahr in dieser Altersklasse spielen können. Die Ergebnisse täuschen also momentan über den wahren Leistungsstand der Spieler und wir werden im nächsten Jahr ganz andere Resultate zu sehen bekommen. Die Mannschaften werden in der nächsten Saison ganz oben in in ihren Ligen mitspielen, vielleicht sogar den Sprung in die Regionalliga schaffen können.

Lucka Supporters:
Wo wir gerade beim Thema Geld und Finanzen sind, welche bei Vereinen ja überlebenswichtig sind: Es gibt ja immer wieder die Vorwürfe, dass man keine großen Sponsoren hätte. Einerseits warf man der SG am Anfang vor, sie wäre eine "Tarnfirma" von Red Bull oder das Geld würde von Kölmel fließen, andererseits machte man sich - nachdem dies nicht der Fall war- eher lustig darüber, dass man keinen großen Sponsor hätte! Sie haben dazu schon zum Fangespräch einige Worte gesagt, aber trotzdem nochmal die Frage, ob man Sponsorentechnisch gut aufgestellt ist, oder ob es da sozusagen durchaus noch "klemmt"?

Jamal Engel:
Wir haben von Anfang an auf kleine und mittelständige Betriebe aus der Region gesetzt, um in der Breite stabil aufgestellt zu sein. Ein paar größere Sponsoren haben wir natürlich mit Hasseröder, Bad Brambacher oder Schlör auch im Boot, aber nur auf große zu setzen halten wir für sehr leichtsinnig und man sieht am Beispiel des FC Sachsen wie schnell man dort auch in Abhängigkeiten gerät.


Daher sind wir überwiegend bemüht auch weiterhin Regionale mittelständige Betriebe mit der entsprechender sozialer Verantwortung und dem Fokus auf Nachwuchsförderung für uns zu gewinnen, und in den nächsten Wochen werden auch wieder neue Banden im Stadion und Sponsorenlogos auf der Homepage als auch im Stadionheft zu sehen sein.


Wir sind mit sehr vielen Unternehmen in interessanten Gesprächen, denen wir unsere Philosophie bzw. das Konzept versuchen schmackhaft zu machen, was uns auch relativ gut gelingt. Deshalb freuen wir uns natürlich über jeden noch so kleinen Sponsor oder Unterstützer, da dies natürlich die vorhandenen neu geschaffenen Strukturen stabilisiert und auch gegebenen Falls einen schrittweisen Ausbau zulässt.

Lucka Supporters:
Genau so sollte es auch sein unserer Meinung nach. Es gibt ja in Sachen Sponsoren immer mal wieder Fans, die sich da einbringen möchten. Mitunter kann so was aber auch eher Kontraproduktiv sein! Was ratet Ihr Fans, die Firmen oder dergleichen im Kopf haben die als Sponsoren in Frage kommen? Sollten die Fans selbst aktiv werden, oder sich damit lieber an den Verein wenden, welcher sich dann an die in fragekommenden Firmen wendet?

Jamal Engel:
Wenn Fans in dieser Richtung aktiv sind, zeigt es ja durchaus wie verbunden man mit dem Verein ist und das man sich auch einbringen möchte. Und wenn Fans ihre persönlichen Kontakte nutzen können und wollen um dem Verein zu helfen ist das ein sehr gute Sache.Das begrüßen wir natürlich sehr. Jedoch sollte über den Fan selbst lediglich ein Erstkontakt zwischen dem interessierten Sponsor und dem Verein vermittelt werden. Der Rest ist immer Sache des Vereins. Aber eine entsprechende Anerkennung für den Fan, welcher den Kontakt hergestellt hat, wird es von Vereinsseite her dafür immer geben.

Lucka Supporters:
Wie sieht es eigentlich mit dem Block neben bzw vor der Geschäftsstelle aus! Dort ist ja noch immer die Hüpfburg für die Kinder aufgebaut und wir haben gehört, das dort so etwas wie ein "Familienblock" geplant ist. Ist da was dran? Von der Idee her eine gute Sache wie wir finden.

Jamal Engel:
Ja da ist etwas dran. Wir planen einen Familienblock, aber wir sind eben mitten in der Planung und hoffen Diese bis zum Saisonende im Sommer abgeschlossen zu haben. Die Hüpfburg vor der Gaststätte ist nur ein kleiner Vorgeschmack auf das was wir mal als Gesamtkonzept für Familien vorhaben. Aber alles immer Step by Step.

Lucka Supporters:
Das klingt wirklich sehr gut! Allgemein ist man da ja auf einem recht guten Weg! Nach dem Vereinsmotto "Hier stimmt die Chemie" gibt es beispielsweise morderate Eintrittspreise und mit Radio Leutzsch und dem Fanforum ist man im Netz inzwischen recht präsent für die informierten Fans! Wie würden Sie mit einigen wenigsten Sätzen jemanden zu überzeugen versuchen, nach Leutzsch zu einem Spiel zu kommen?

Jamal Engel:
Der Slogan " Hier stimmt die Chemie" sagt eigentlich alles aus. Wir sind ein junger, moderner und aufstrebender Sportverein, welcher die Tradition des grün-weissen Fußballs in Leutzsch fortsetzen möchte.
Es sollen Alle Hand in Hand für den Verein da sein und natürlich auch umgekehrt.


Zum Spiel unserer Mannschaft kann ich nur jedem raten mal ins Stadion zu kommen. Da diese Mannschaft genau den Geist des jungen, modernen, attraktiven und leidenschaftlichen Vereins in ihrer Spielweise zeigt. Und damit verkörpert die Mannschaft mehr als deutlich den Slogan des Vereins.

Lucka Supporters:
Kommen wir mal kurz zu etwas, was sicherlich eher weniger erfreulicher ist/war! Das Pokalspiel gegen den RSL hat ja leider eher weniger wegen unseres sportlichen Erfolges für Aufsehen gesorgt, sondern eher für das drumherum! Das Sportgericht hat sein Urteil gefällt und bis auf den Böllerwurf aus den Reihen der Ball SG & RSL Fans (was mit 125 Euro geahndet wurde), wurde keine der Vorwürfe bestätigt! Wir wollen den Tag auch nicht wieder lang aufwärmen, die Positionierung mittels des Bildes, was veröffentlicht wurde, sagt mehr als 1000 Worte! Man muss sich natürlich auch nicht über sinnlose pol. Parolen unterhalten, welche sowieso nichts im Stadion zu suchen haben. Uns interessiert aber, wie Sie zu dem alten Spruch "Nur ein Leutzscher ..." stehen!? Leutzscher Kulturgut was man auch heute noch singen kann oder ein Relikt alter Zeiten? Was denken Sie darüber?

Jamal Engel:
Selbstverständlich gehört dieser Spruch nach Leutzsch, genau wie die Farben grün und weiß.
Der 10:0 Erfolg gegen Roter Stern Leipzig war eine Fußballdemonstration, wie man sie selten in Leutzsch erlebt hat und man hat doch in diesem Spiel gesehen was passiert, wenn "Politiker" gegen Fußballer versuchen Fußball zu spielen. Ich denke das auch die Ereignisse vom letzten Wochenende in Borna zeigen, daß die Probleme nicht in unserem Verein liegen, sondern Roter Stern die Probleme in den Fußballstadien durch seine politische Ausrichtung provoziert und auch zukünftig immer wieder anziehen wird. Dies schadet dem Fußball und kann auch nicht im Sinne des Sportes sein.


Lucka Supporters:
Nun steht ja dieses Jahr noch das Spiel gegen die Ball SG an, bei dem wir eigentlich in den Gästeblock müssten! Eine wirklich ungewöhnliche Situation! Sie hatten bereits mehrfach betont, dass es ihnen am liebsten wäre, wenn der Gästeblock geschlossen bliebe und es ein Leutzscher Fussball Fest gäbe. Nun haben sich die Diablos als tonangebende Fangruppe der Ball SG sowohl in Schriftform ( auf Ihrer Webseite), als auch faktisch (durch ihre Unterstützung des Roten Sterns im Pokalspiel gegen uns) im Grunde positioniert. Glauben sie trotzdem, dass dies nich machbar ist? Allein die Polizei wird sicher auf Fantrennung bestehen oder sehen wir das zu verfahren die aktuellen Standpunkte?

Jamal Engel:
Das wird man sehen. Da werden noch einige Gespräche und Sicherheitskonferenzen geführt werden müssen. Für mich ist es einfach nur traurig, das grün-weiße Fans, auch wenn sie gegeneinander antreten müssen, nicht ein gemeinsames Fußballfest feiern können. Aber die Diablos haben weder ihrem Verein noch der gesamten grün-weißen Gemeinde einen Gefallen getan in dem sie sich in den Roter Stern Block begeben haben. So etwas macht es dem gesamten Chemievolk nicht leichter einen normalen, respektvollen Umgang miteinander zu pflegen, egal welcher der beiden Leutzscher Vereine sein bevorzugter ist.
Mein Wunsch wäre es auf jeden Fall gewesen, daß man den Gästeblock zulassen kann, und sich Alle Fans auf dem Norddamm bzw. ihren angestammten Plätzen im Stadion zu einem Spiel im AKS treffen und gemeinsam feiern.


Lucka Supporters:
Wir haben ja auch eine kleine Gruppe stimmungsorientierter Fans. Die Curva Passion und die RaZZia Supporters zeigen da ja bei jedem Spiel Einsatz und auch sonst haben wir mit DLE, den Boys Chemie oder Dammsitzpower und so weiter einige teilweise neue aber auch gestandene Fanclubs im Verein! Wie wird die Wiederbelebung des Dachverbands der Fanclubs bewertet? Sie werden ja auch gerne mal als "Hauptfeind" der Ultras bezeichnet! Sind sie wirklich gegen ultraorientierte Gruppen oder nur gegen bestimmte Aktionen? Stichworte: Pyro, Böller usw.

Jamal Engel:
Meine Aussagen bezüglich ultra orientierter Fangruppen waren eigentlich unmissverständlich, sind jedoch bewusst aus dem Zusammenhang gerissen worden. Ich habe überhaupt gar nichts gegen diese Fangruppen. Gerade Razzia und Curva sind sehr aktiv, kreativ und positiv. Davon würde ich mir noch mehr Fangruppen wünschen. Auch die Kommunikation ist sehr offen und ehrlich zwischen Vorstand den Fans. Darüber bin auch wirklich sehr froh.

Mir geht es nur darum, daß sich alle Fans an die vorgegebenen Richtlinien der Verbände und somit natürlich an die Stadionordnung halten. Pyrotechnik ist in deutschen Stadien verboten, daher kann es auch keine zwei Meinungen über diesen Punkt geben.


Die Wiederbelebung des Dachverbandes erachte ich grundsätzlich für sehr positiv und hoffe auch, daß sich viele von den jungen Fans auch aus den ultra Gruppierungen dort entsprechend kreativ einbringen.


Lucka Supporters:
Kommen wir langsam aber sicher zum Ende. Zum Abschluss noch zwei kurze Fragen von uns:

1. Wo sehen sie die SG Leipzig Leutzsch in einem Jahr?


2. Ihr Tip fürs Pokalspiel gegen Auerbach am Sonntag?


Gibt es sonst noch etwas, was Sie oder der Vorstand der Leserschaft -seien es nun Chemiker oder andere Fußballorientierte- sagen oder mit auf den Weg geben möchte(n)?


Jamal Engel:
Ich bin bekanntlich kein Hellseher, aber wir wünschen uns doch alle, daß wir uns am Ende der Saison sportlich aber auch in der Öffentlichkeit für jedermann ersichtlich seriös etabliert haben, und alle Mitarbeiter, Fans, Sponsoren, Unterstützer, ehrenamtlichen Helfer aber vor allem die Mitglieder, denen ja bekanntlich der Verein gehört, stolz auf ihren Verein, und das was sie dann in dem einen Jahr geschaffen haben sein können. Wir als Vorstand sind nur die Vertreter aller Mitglieder,versuchen tagtäglich solide Arbeit zu leisten, und werden auch zukünftig alles dafür zu unternehmen, ein gesundes Fundament zu schaffen, um den Verein gesund und kontinuierlich wachsen zu lassen.

Im Pokal gegen Auerbach hoffen natürlich alle auf eine Sensation. Da die Mannschaft äußerst ehrgeizig ist, traue ich ihr auch eine Überraschung zu, und würde mich natürlich freuen, wenn viele Fans am Sonntag 13.00Uhr ins Stadion kommen, um unser Team dabei kräftig zu unterstützen.

Denn dann kann man wieder mal beweisen "Hier stimmt die Chemie"


Lucka Supporters:
Dann hoffen wir, dass Ihr Tip und Ihre Wünsche auch ohne hellseherische Fähigkeiten in Erfüllung gehen! Wir bedanken und für die geopferte Zeit und die Antworten. Bis Sonntag im AKS Herr Engel 

Kommentare:

  1. Super interessantes Interview Vielen Dank

    AntwortenLöschen
  2. ...die zumindest in Ansätzen an den Mythos vom "Rest von Leipzig" erinnert!
    dazu fällt mir nix mehr ein, einfach nur lächerlich. und die einzigen, die die ganze zeit versuchen stunk zu machen seid doch ihr, weil ihr merkt das sich kein schwein für euren verein interessiert

    AntwortenLöschen
  3. Naja Du interessierst Dich ja offensichtlich schonmal dafür, sonst wärst Du ja nicht hier und würdest nicht sogar noch kommentieren ;-)

    Außerdem, solltest Du dann schon definieren, wer wann und wo den immer stänkert. Sonst könnte man Dir nämlich entgegen halten, dass es ja wohl die Diablos waren, die sich in Ihrem Text zu Beginn der Saison gegen die SG L gewandt haben! Dann könnte man auf das Ball SG Forum verweisen und auf die Beiträge der Schreiberlinge dort! Oder man könnte auf die Idee kommen, die Unterstützung des Roten Sterns im Pokalspiel und die aggressive Haltung im Gästeblock eindeutig als Stunk bezeichnen... das wären dann allerdings alles Sachen, die von der Ball SG ausgegangen sind und nicht von Chemie!

    So, jetzt Du wieder ... ;-)

    AntwortenLöschen
  4. Lass den Ball Sger(sicher ein Diablo)lallen da kommt wirklich nur Nonsens rüber.
    Zum Interview einfach Klasse die Zukunft heißt SG Leipzig Leutzsch und das ist gut so GWG

    AntwortenLöschen
  5. Kein Schwein interessiert sich für unseren Verein? Und warum bist du dann auf dieser Seite du Knaller? Lasst uns doch einfach in Ruhe! Scheiß Ballsgay!!!!!

    AntwortenLöschen
  6. wenn schon betriebssportgemeinschafter ;o)
    und ja, mich interessier was mit dem leutzscher fussball passiert, und da gehören zur zeit leider 2 vereine dazu, und deswegen les ich auch in alle drei foren mal nach...
    ich reg mich nur leider immer wieder auf, wenn ich dem herrn engel sein gequatsche hör, aber merke auch das es nix bringt...macht ihr euer ding, und wir unseres, is wahrscheinlich auch besser so!!!

    AntwortenLöschen
  7. Naja Du kommst hier her, beschimpfst die Leute und erwartest dann, dass man Deine Meinung übernimmt? Du hast eine sehr seltsame Ansicht von Diskussionskultur !?

    AntwortenLöschen
  8. und man hat doch in diesem Spiel gesehen was passiert, wenn "Politiker" gegen Fußballer versuchen Fußball zu spielen

    DU VOLLPFOSTEN!

    AntwortenLöschen
  9. Die SG - LL ist klein angefangen, zeigt einen guten und fähren Fußball,darum glaube ich, daß die Mannschaft am ende besser dasteht wie die BallSG. Das wäre das größte Geschenk am ende für die Fans.

    AntwortenLöschen
  10. Diskussionskultur, wo? bestimmt nicht hier und auch nicht in einem SGLL Forum. Da kommen doch nur dämliche Sprüche von abgehalfterten alten verbitterten Männern und Sturköpfen, oder besser Unbelehrbaren, Nichtverstehenden. Macht weiter, ich persönlich hab nichts gegen euren Altherrenclub, aber gerade die die Kritik nicht vertragen, sollten sich mal in ihrer Ausdrucksweise zurücknehmen!

    AntwortenLöschen
  11. Ziemlich unverständlich was hier geschrieben wird (dämliche Sprüche von abgehalfterten alten verbitterten Männern und Sturköpfen, oder besser Unbelehrbaren, Nichtverstehenden)
    Genau das mal abgesehen von alten Männern(ich bin 25) könnte man doch 1zu1 auf die Ball SG übernehmen.Nichts anderes kommt doch auch aus dieser Ecke.Alles richtig gemacht SG Leipzig Leutzsch GWG Tobias

    AntwortenLöschen
  12. In der Tat wird der erste blöde Spruch irgendwie traditionell von einem Chemie Kritiker (ob das automatisch gleich ein Ball SG Fan ist, sei mal dahingestellt)hier gepostet! Wir weigern uns aber hier die Löschungen hochzufahren. Wir finden, man kann ruih lesen, was manche Leute so für einen Müll von sich geben!

    Gegen Diskussionen haben wir uns noch nie verwehrt und wir würden es hier auch lieber haben, wenn man seine Kritik (gegen die Niemand etwas hat) sachlich vorgebracht und dann auch sachlich erwidert werden kann.

    Vielleicht sollten das ALLE mal beherzigen! Man müsste dafür auch nicht seinen Standpunkt aufgeben und kann den anderen Verein trotzdem fröhlich weiter hassen! Nur wäre es eben ein bisschen angenehmer und ehrenhafter ...

    Aber ob das manche überhaupt können?

    AntwortenLöschen
  13. Hier mal zum verdeutlichen, welches Niveau auf Ball SG Seitens vorherschen zu scheint:

    "Da wurde in den letzten Monaten so viel Gülle abgelassen, aber der Jakob weis immer wie man noch ne Schippe drauf legen kann. Was denkt der eigentlich wer er is.

    Engel können fliegen - hoffentlich off de Fresse!!!!

    Ich meine man könnte diese bodenlose Frechheit zerpflücken und/oder mit Gegenfragen beantworten, aber da ich das Gefühl habe, dass seine Intelligenz im Keller sogar noch Höhenangst hat, lass ichs. :stinker:" (Zitat "Reiner Unsinn" aus dem Ball SG Forum)

    http://www.chemiefanpage.com/files/index.php?page=Thread&postID=7177#post7177

    Und nun kann man weiter diskutieren, wo nun die diskussionsunfähigen Leute sind!? Hier?

    Hier im Chemie Forum gibts das Thema übrigens auch! Man vergleiche mal die Antworten ...

    http://radio-leutzsch.de/forum/showthread.php?350-Jamal-Engel-im-Gespr%E4ch&p=5668#post5668

    AntwortenLöschen
  14. Also alles in allem ist das interview wirklich duenn...

    Mal von der vernachlaessigten rechstchreibung abgesehen.

    Schon die einleitung is der wahnsinn...

    ..natuerlich auch der traditionelle nachfolger.
    Jaaa..natuerlich.
    Zu chemie gehoert es aber nunmal nicht leute ihres andersdenkens wegen zu diskreditieren.
    Dieses verhalten kommt aus anderen reihen,auch wenn diese bei der sgll nun ganz gut fuß dassen konnten.
    Die permanente pseudosubtile weise mit der hier gern die betriebs sg 'denn ballsg gibt es einfach nichtmehr,was einzusehen waere' als schwarzer peter hingestellt werden soll,grenzt schon an das literarische talent eines fabelautors.
    Die sgll war mir nie symphatisch,das gebe ich zu,ebenso wie ich zugebe das sie mir schlichtweg egal war.
    Nachdem aber nun ein herr engel fuer sein nichthandeln dermassen von ''fans'' bejubelt wird, muss ich sagen,ich stoere mich an diesem verein.
    Oder besser an der vereinsideologie
    Das selbst ein mensch der in der oeffentlichkeit steht in einem offiziellen interview von einer ballsg spricht ist toll fuer das allgemeine bild,was sich derzeit in deutschland bildet...
    Das fussballer aufgrund ihres politischen engagements nichtmehr nals fussballer sondern als politiker angesehen werden spricht auch weiterhin baeende.
    Ein herr engel sollte sich vielleicht klar machen das er grad raum schafft fuer menschen die jemanden der 'jamal' heisst sofort vernichten wuerden,um es mal drastisch aus zu druecken.
    Und das sage ich nicht als jemand der ein video im netz gesehen hat,oder der sich von rsl oder bsg fans hat aufklaeren lassen was dort passiert ist,sondern als jemand der sich mit bekannten unterhaelt,und weiß wo diese in zukunft ihre wochenenden verbringen,nachdem sie ja nun im bruno plache stadion erst wieder zutritt erhalten, wenn wieder ein anhaenger des vereins das zeitliche segnet.
    Und jedes wochenende nur in der gisag hocken und dort plaene fuer denn naechsten ausflug mit faenchhen nach dortmund machen ist auch nicht so aufregend...
    Aber ein herr engel hat kein problem mit politik,und in den aks kann man ja sowieso keine politik mit herein nehmen,die gehoert abgegeben.

    Ich bin enttaeuscht von den leuten die sich chemiker nennen,nicht weil sie zu einem verein gehen der nichts mit chemie zu tun hat,sondern von leuten die sich chemiker nennen und anderen dieses recht absprechen, das ist nicht chemie, und nda stimmt auch keine chemie...

    AntwortenLöschen
  15. @ Desire

    Du als einer der "Mitgründer" des Fanclubs Alcatraz (Wie Du ja mal so betont hattest)bist natürlich parteiisch in dieser Angelegenheit! Das ist auch nachvollziehbar und völlig ok! Wir hatten das Thema "Wer ist nun Chemie und wer nicht" schonmal im Twitter.

    Für mich und viele Andere ist eben nunmal die Legitimation durch die Nachfolge vom FC Sachsen Leipzig (durch die Übernahme fast aller Mannschaften) auch eine Traditionslinie zu Chemie Leipzig!

    Ihr betont immer so, dass Ihr inzwischen ja "Die Betriebssportgemeinschaft Chemie Leipzig" seid und die Parole "Keine Nachfolger von ...sondern das Original" kommt permanent! Wo aber ist den die Tradition bei einem Verein der 1997 gegründet wurde und der 2008 in den Spielbetrieb einstieg? Euer Verein ist ein reiner ANTI-Verein! Umgewindmet vo n gekränkten Leuten, die sich in Ihrer angestammten Fanszene nicht durchsetzen konnten und deshalb den Weg des geringsten Widerstandes wählten. Das dieser nicht immer der Richte ist, weiß man inzwischen, doch nun gibt es kein Zurück mehr (was ich teilweise natürlich auch nachvollziehen kann).

    Du wirfst uns hier fehlendes Verständnis für Rechtschreibung und Grammatik vor, hast Du aber mal selbst Deine Beiträge gelesen? Klar, Du schreibst übers Smart-Phone, aber wer solche Maßstäbe anlegt, der sollte dann auch peinlichst genau auf Buchstabendreher achten UND Groß- & Kleinbuchstaben gibt es auch auf dem Handy! Also hier mal nicht so mit Steinen werfen, wenn direkt im Glashaus sitzt! ;-)

    Der "Schwarze Peter" wird doch von Dir deutlich und ziemlich sinnlos wieder in Form der politischen Vorwürfe an uns ausgespielt! Bitte untermauere doch mal Deine Aussage: "Ein herr engel sollte sich vielleicht klar machen das er grad raum schafft fuer menschen die jemanden der 'jamal' heisst sofort vernichten wuerden,um es mal drastisch aus zu druecken." ... Das ist nämlich mehr als harter Tobak, den Du -wenn Du sowas schon einwirfst- auch Erklären und untermauern solltest!

    Also nicht immer nur mit Dreck werfen, sondern einfach mal die Argumente auspacken! Ihr haltet Euch doch immer für so intelligent, da dürfte das doch kein Problem sein oder?

    AntwortenLöschen
  16. Hier noch nen Beitrag von der Wakawuschi-Muschi ausm Ball SG Forum:

    "Die richtigen Fragen wurden ja eh nicht gestellt. Z.B. "Ist der Nachwuchs schon bezahlt Herr Engel?" usw.
    Ist aber logisch das man diese Fragen gar nicht stellt, a, weil man wohl keine ehrliche Antwort bekäme und b, wenn doch, diese wohl das sowieso schon ramponierte öffentliche Bild der SGLL weiter beschädigen würde."

    Die Frage habe ich wirklich net gestellt. Manche Fragen fallen einem aber auch net gleich ein. Außerdem stellt sich hier natürlich die Frage, warum das interessant sein soll? Wenns nach mir persönlich ginge, würde der IV gar keine Kohle bekommen, weil er nämlich Teil des Spiels war/ist, welcher zur Abwicklung des FC Sachsen geführt hat! Wenn man sich jetzt so vehement um solche Fragen Gedanken macht, dann macht man sich zum willfährigen Helfer dieses Spieles (wenn auch nur in der Nachbetrachtung)! Die Ball SG hätte die Mannschaften doch eh nicht übernehmen können, also was genau soll diese Frage dann eigentlich? Erneut wird nur nach Mitteln und Argumenten gesucht den vermeintlichen Gegner angreifen zu können (natürlich nur vom heimelichen Wohnzimmer und vom PC aus! Wie sich das gehört für die Propagandaabteilung des Zentralkommitees)

    AntwortenLöschen
  17. Du redest von "Ehre" @ABG.
    Die habt ihr bei der SGLL schon lange abgegeben und gegen Lügen und Verleumdungen gegenüber der Betriebssportgemeinschaft Chemie Leipzig (ja so heißt der Verein richtig welchen ihr immer wieder als BallSG darstellt).
    Und Lügen werden auch nicht wahrer, wenn man sie ständig wiederholt. Ihr heißt SG Leipzig Leutzsch, das andere ist die BSG Chemie.
    Obs dir/euch nun paßt oder nicht.

    AntwortenLöschen
  18. Ebenso sehr dünner Kommentar was da von dir kommt desire2. Es ist nun mal wie es ist, der Plan der Ball SG und ihren Handlangern im FCS Vorstand den FCS krachen gehen zu lassen und damit freie Bahn für das Gebilde Ball SG zu haben ist zum Glück auf Widerstand getroffen.
    Man hat sich 3 Jahre bei der Ball SG um nichts aber um wirklich nichts gekümmert (nachwuchs usw) um im falle des Endes des FCS die Sache zu übernehmen.Das nicht nur der geklaute Name der BSG zählt sehen nun mal einige Chemiker anders und das ist auch gut so. GWG

    AntwortenLöschen
  19. @ Anonym (4:42)

    Ne so einfach ist es eben nicht, denn sonst hätten wir diese Argumentation hier nicht! Ich wiederhole das gerne täglich und laufend: NUR WEIL 60 BALL SGER BESCHLIESSEN, DASS MAN SICH EINFACH UMBENENNT, WIRD DAS DADURCH NICHT GRIFFIGER! Wenn Ihr bestimmt hättet, dass 2+2 ab sofort 5 ist, wäre das dann auch einfach so? Wohl kaum ...

    Ihr nehmt das für Euch in Anspruch und wir tun das auch! Wir müssen damit Leben, dass Ihr es macht und wir müssen damit Leben das Ihr es macht!

    By the Way: Das ehrenhafteste von beiden Seiten wäre gewesen, dass man sich darauf einigt den Namen gar nicht zu nutzen und als SG L und Ball SG weiter zu machen und wenn es doch zu einer Vereinigung kommen sollte, sich dann erst in BETRIEBSSPORTGEMEINSCHAFT CHEMIE LEIPZIG umzubennen. Das wäre dann nämlich wirklich ein Zeichen der Wiedervereinigung ...

    Ansonsten seid Ihr weiterhin die Ball SG für mich/uns und wir nutzen die Bezeichnung Chemie Leipzig (alleine schon um Euch net das Feld einfach so zu überlassen!)

    Und jetzt bitte nicht wieder dieses haltlose und sinnlose "Argument" einwerfen, wir wollten dieses "DDR Relikt" nicht ... das ist nämlich ne LÜGE und eine UNTERSTELLUNG die von Euch laufend gebracht wird, aber jeglicher Grundlage entbehrt

    AntwortenLöschen
  20. Was hier manche Leute vom Stapel lassen ist echt heftig.Da wird die BSG heruafbeschworen von Leuten die selbige NIE erlebt haben,60 Leute eine Beschließung = Tradition? Die BSG geht den ehrlichen Fussballweg wie in eigenen Leitbild beschrieben? Hab ich was verpasst? Da wird sich eine BW Leipzig Mannschaft ins Bord geholt ohne die eigenen Spieler zu Fragen die aber 3 Jahre lang größtenteils gut genug waren und nun vor sich in der Stadtklasse rumdümpeln ohne jegliche Fanunterstützung Auswärts oder Heim. Da stellen Sponsoren bei der BSG die Spieler auf weil sie diejenigen sind die selbige bezahlen,ein Trainer hat doch garnichts zusagen dort.Sonst würden manche Spieler,die mehr als Unfit scheinen,garnicht im Aufgebot stehen.Ihr seid ein kleiner Kapitalistenkreislauf,wer Geld gibt der bestimmt,wie in der Wirtschaft heutzutage.Nichts mehr mit ehrlichen Fussball und Chemie pur.Selbstfeierei.Die Leute die gegen die kleine aber gut arbeitende SGL schießen sollten sich mal mit ihren eigenen Verein auseinander setzen und sich Fragen warum man einen Spielerkader von ca 27 Mann hat aber nur immer die gleichen Spieler auflaufen,sofern nicht verletzt.Und das man so bekannte Spielernamen geholt hat ,war einzig und allein Propaganda Mittel um der SGL den Schneid abzukaufen,da haben gewisse Leute in der oberen Etage ganz schön mit schwitzen angefangen als es hieß das der BSG Plan ALLES ZU ÜBERNEHMEN nicht aufgeht! Erwarte immer das unerwartete hieß es mal früher... Und nun ist man da und steht dem natürlich vollends im Wege in leutzsch wenn es nach der BallSG geht! Wissen die Leute die heutzutage der bsg rennen eigentlich was sie wollen? warum hatte den die bsg nicht schon die letzten 3 jahre ihrer bestandheit 1000 zuschauer? warum denn? genau,weil man lieber zum fcs ging und tatenlos zusah wie alles zugrunde geht um dann dem verein in die arme zulaufen auf den man jahrelang geschimpft hatte.Geile Einstellung,echt derbe.Da sind mir die 400 die zur SGL gehen zig mal lieber weil das genau die Leute sind die trotz aller querelen und Medienhetze stets die letzten Jahre der feste kern der FCS auswärtsfahrer waren... zuverlässig und immer da! Nicht so sprunghaft wie die anderen die erst zum heimspiel beim fcs kamen wo es zu spät war (gg. bautzen) und sich selber feierten und heulten... viele rennen jetze zur bsg von denne weil die einen bloßen namen hinterherrennen.. es ist wie mit der verschissenen designerkleidung ein name hat einen klang aber noch lange nicht immer das beste verhältnis zur geschichte/zur sache. So fertig!

    AntwortenLöschen
  21. @desire2 und den Anonymen zum Thema Vereinsname der "BallSG":

    Auszug Vereinsregister, 6.10.2011 18:15 Uhr:
    Sachsen Amtsgericht Leipzig VR 2922
    Ballsportgemeinschaft Chemie Leipzig e.V.

    Falls dies nicht Euer Verein ist, bitte ich um Angabe der VR-Nummer, um meinen Beitrag zu korrigieren

    AntwortenLöschen
  22. Ihr seid alle Krank,
    Lok und RB lachen sich ....

    AntwortenLöschen
  23. So lange Woche für Woche immer mehr Leute vom Konstukt abkehren und bald ein Stück Erdbeertorte reicht, alle Übriggebliebenen SGLer am Spieltag satt zu machen, könnt ihr euch gern weiterhin vormachen, der legitime Nachfolger zu sein. Es interessiert ja kaum noch einen. ;)

    AntwortenLöschen
  24. @ Anonym [11:03]

    Und bei der Ball SG gehen die Zuschauerzahlen nicht auch zurück bei den Heimspielen?

    Ich glaube da ist es auch nicht anders, also noch einer der im Glashaus im Steinen um sich wirft! ;-)

    AntwortenLöschen
  25. heuschlerischer gehts nimmer!!! keine politik im stadion wollen aber nen verurteilter und aktiver politischer gewalt-, straftäter is schon ok!!!

    Thomas Gerlach

    (*18.01.1979) aus Meuselwitz bei Altenburg gehört zu den bekanntesten und aktivsten Neonazis in Thüringen. Er ist führender Aktivist in der Freien Kameradschaftsszene und in mehreren extrem rechten Gruppen und Netzwerken aktiv. Er ist darüber hinaus auch bundesweit in Naziorganisationen eingebunden und pflegt Kontakte zu Rechtsextremisten in mehreren europäischen Ländern. Im Internet tritt er seit Jahren unter dem Pseudonym "Ace" in zahlreichen Onlineforen wie dem "Freien Widerstand" und dem "Mitteldeutschen Gesprächskreis" auf.

    Mehrjährige Haftstrafe und Gründung einer Neonazi-Knastvernetzung

    Bundesweit bekannt wurde Gerlach, der aus der rechten Fussball- und Hooliganszene stammt, erstmals im Mai 2002, als er während seiner Haftzeit in der JVA Hohenleuben eine Gefängnis-interne Vernetzung organisierte. Er war zuvor zu dreieinhalb Jahren Freiheitsstrafe wegen gemeinschaftlicher Körperverletzung verurteilt worden, weil er zusammen mit anderen Neonais unter anderem einen linksorientierten Jugendclub überfallen hatte

    http://www.antifaschismus2.de/index.php?option=com_content&view=article&id=340:gerlach-thomas&catid=57:personen&Itemid=57

    http://de.wikipedia.org/wiki/Thomas_Gerlach

    http://roter-stern-leipzig.de/bilder/2011/maenner1/5981.jpg

    http://afterchangeswearemoreorlessthesame.blogsport.de/images/sgll7.JPG


    im übrigen stellt (vom dfb gefordertes)engament gegen rassismus und homophobie noch lange keine politik dar, sondern lediglich gesellschaftliche standards(auch wenns da noch viel zu tun gibt, gerade beim fußball).
    das bei den "fans" der SSgl gesellschaftliche standards vergeblich zu suchen sind, beweisen nicht nur immer wieder geäuserte schwulenfeindliche äusserungen wie "BallSGay". ebenso die tatsache das man sich von menschen die lediglich die geforderten standards einfordern provoziert füllt, ergo diese nicht anerkennt bzw. ablehnt!!!
    tiefgreifende diskusionen oder selbstreflexionen zum thema: "eigener anspruch und wirklichkeit"wären hier dringend nötig.

    abewidert
    xXx

    AntwortenLöschen
  26. Mister abewidert (?)

    Der böse böse Thomas, rennt natürlich bei jedem Spiel der SGLL mit der Reichsflagge durch den AKS und beschimpft alles als Zecken und Juden sowieso.

    Sag mal, hast du sie noch alle beisammen? Manch einer sollte sich mal beim Psychiater blicken lassen und sich Psychopharmaka verschreiben lassen......dieses paranoide Verhalten ist doch nicht normal. Das ist mein Ernst!

    AntwortenLöschen
  27. @ AGB:
    Was soll diese permanente "net"-Schreibung???
    So redet Keiner in Lucka und ABG-Land!!

    AntwortenLöschen
  28. Genau,wenn man keine Argumente gegen den Verein SG Leipzig Leutzsch hat wird wiedereinmal die Einzelpersonenkarte gespielt und auf Rassismus verwiesen das so manche von euch verteufelte Person sich im Stadion noch nie zur Politik geäußert haben dürfte euch doch eh fremd sein.Ihr sagt einhergehend andauernd die BSG interessiert euch nicht,dafür schreibt ihr aber in sämtlichen Foren sehr viel zu unseren Themen oder lest gern mit,soweit her isses dann wohl doch nciht.Wer ist denn die BSG? Ihr denkt immer ihr seid so beliebt und ultras etc wäre alles... IHR HABT ES GANZ EINFACH VERPASST!!! UND HATTET 3 JAHRE LANG ZEIT EUCH VEREINSSTRUKTUREN ZUSCHAFFEN!!! wurde nie gemahct erst als man hörte eine sgl geht ins rennen bekam man das schwitzen und mahcte auf die schnelle spielgemeinschaften mit lok vorbelasteten vereinen wie eintracht süd usw. Aber das sit ja chemie!! Euer jetziger präsident der damals mit seinen bezirksklasseklub sich lok zur fusion anbot,eure halbe mannschaft aus blauWeiß spielern euer Leitbild ehrlicher Fussballl.. ALLES FÜRN ARSCH!!! Ihr belügt euch doch selber,das die Diablos den Weg mitgegangen sind erstaunt hier viele,standen sie doch immer für das gesunde Rückgrat....denen hätte man eher den ehrlicheren weg zugetraut der da gehießen hätte: unterstützung der stadtklassemannschaft und sonst nix.Aber muss eben jeder selber wissen,ich bin zu alt um diesen Quatsch zu verstehen.Soll jeder seins machen und fertig.Aber nur weil so junge Rotzer Chemie schreien und so heißen ist das nochlange nicht drinne im Herz! Wenn cih mir Bilder von deren Fanblock anschaue denk ich manchmal die feiern sich nur selbst,jede Fahne steht ultras und gesungen wird lustlos und viele die mitsingen verlieren schnell lust daran,mein enkel geht dahin zu dne Verein der erzählt wie toll es ist und sei,aber die köännen nie vergleichen zwischen chemie früher und abklatsch heutzutage! den namen hätte man in der schatule lassen sollen,dann wär er nie in verruf gekommen.Das mahct einen traurig zu wissen das man nie mehr im rest seines lebens mal was großes in leutzsch sehen wird.

    AntwortenLöschen
  29. @ Anonym [11:45]

    Mal abgesehen davon, dass man sich net immer auf solche Informationen verlassen sollte (beispielsweise habe ich nie einen Linken Jugendclub überfallen und hatte eine 6 jährige Haftstrafe), beziehen sich diese Informationen auf meine persönliche Vergangenheit, zu der ich ABSOLUT stehe und die ich net wegreden werde!

    Ich habe mir nichts vorzuwerfen, was eine angebliche Politisierung im Stadion anbelangt und jeder, der schonmal im Stadion in meiner Nähe stand oder dort steht aktuell weiß dies....

    Meinetwegen schreib aber ruhig weiter solche Sachen, denn sie werden den Leuten nur zeigen, dass eben das was Du schreibst nicht mit der Realität übereinstimmt!

    Ich habe noch nie und ich werde niemals irgendwelchen Politikmist in meine Fußballvereine (Lucka & Chemie) tragen. Mir ist es völlig gleich ob jemand "links", "rechts", "oben" oder "unten" ist! Mir ist auch völlig gleich woher jemand kommt, solange er Chemiker ist! Mir ist gleich was jemand trägt oder was er wählt! Mich interessiert auch nicht ob er 90 MInuten supportet oder auf der TRibüne oder im VIP Bereich sitzt! Das alles ist mir einfach SCHEISSEGAL, denn er oder sie ist Chemiker und das ist für mich das Entscheidende...

    ...ganz im Gegenteil zu dem was Ihr als selbsternannte Gralshüter der Freiheit tut! Ihr grenzt aus, verleumdet (nicht mich jetzt mit den Infos, denn auch wenn net alles stimmt, gehört das grossteils wirklich zu meiner persönlichen Vita)Chemiker und wollt die Fanszene immer mehr einengen und "auf Linie" bringen!

    Aber Chemie war niemals p"politisch korrekt". Damals zu DDR Zeiten nicht und in Eurem Sinne wird sie es auch nicht hoffe ich...

    AntwortenLöschen
  30. Ich würde sagen bei der BSG ist eine solide Konstante zu beobachten, denn das erste Spiel stellt wohl eine Ausnahme dar. Bei den Auswärtsfahrtrip`s ist gar eine deutliche Zunahme zu beobachten, von jungen bis zu gesetzteren Herrschaften, die z.T. vor kurzem noch an Engel geglaubt haben.
    Aber ich weiß, das Wasserfest, die Feiertage wo alle SGLLer weggefahren sind, die verkaufsoffenen Sonntage (??), Erntedankfeste, RB-Parallelspiele, Straßensperrungen, ungünstigen Wetterlagen, ,Kirchweihen, zeitgleich geöffneten Museen, und, und, und was wurde nicht schon alles vorgekramt, um sich weiter was vorzumachen. Egal, interessiert ja übern Leutzscher Tellerrand keinen mehr, oder Kamerad. :)

    AntwortenLöschen
  31. @ Anonym [12:08]

    Doch ich beispielsweise schreibe "NET" wie Du lesen kannst. Woher weißt Du, dass das keiner sagt/schreibt im ABG Land? Du kennst wohl ALLE? :D

    AntwortenLöschen
  32. ABGer, war es Dir auch schon egal, als Du noch glühender LOKist warst, ob jemand oben, unten, rechts oder links neben dir stand? ;)

    AntwortenLöschen
  33. @ Anonym [12:17]

    Natürlich machen wir uns auch Gedanken, warum es beim letzten Spiel weniger Zuschauer waren. Man kann aber kaum nach einem Spiel sagen, woran das liegt (zumal, auch wenn das jetzt wieder als Ausrede herausgestellt werden wird, das Pokalspiel und die Pressemeldungen die Wochen danach sehr wohl auch Zuschauer gekostet haben könnte). Eine Tendenz nach unten in den Zuschauerzahlen ist immer schlecht und dem wird man logischerweise begegnen müssen...

    AntwortenLöschen
  34. Ich war und werde nie glühender Lokist sein/werden Du LÜGNER!

    AntwortenLöschen
  35. Na geil, wenn ich`s schaffe krame ich morgen mal ein Foto hervor, irgendwo schwirrt das noch rum. :)

    AntwortenLöschen
  36. OK, das mit dem glühen nehme ich zurück, man ist ja als Engel-Jünger gegen Pyromaniahahahaha! ;)

    AntwortenLöschen
  37. Ich hoffe auf dem Bild glühe ich dann aber auch so richtig ;-)

    AntwortenLöschen
  38. Und so mancher der BSG Leute sitzt gern mal im RB Heim block wie einen erst kürzlich wiedermal einige Leute der Cateringfirma steckten ;)

    AntwortenLöschen
  39. Habe fertig, bist Du es?

    AntwortenLöschen
  40. OK Kameraden, ich gehe jetzt in mein deutsches Volksbett um ausgeschlafen all meine Kraft morgen unserer deutschen Volkswirtschaft zur Verfügung zu stellen. Ich wünsche weiterhin allgemeines Illusion nachjagen! (Ich weiß, Träumen ist erlaubt) Habe fer......, also tschüss dann.

    AntwortenLöschen
  41. Klopf Klopf - wer ist da ???

    AntwortenLöschen
  42. Chemie ist scheisse Nur der RBL ihr Luschen

    AntwortenLöschen
  43. Mir fehlt hier der "Gefällt mir" Button....LoL

    AntwortenLöschen
  44. Zitat Jamal: "wenn "Politiker" gegen Fußballer versuchen Fußball zu spielen."
    Da reiht er sich aber jetzt selber dort mit ein bei den fußballspielenden Politikern. Jamal Engel war bis 2003 beim Roten Stern in der Seniorenmannschaft aktiv :-)

    AntwortenLöschen
  45. Also manche Kommentare sind unter aller Sau das ist nicht mehr schön.
    Der Hass der Chemiker untereinander ist jetzt schon schlimmer als gegen Lok und Halle.
    Was soll das für ein Derby werden???

    AntwortenLöschen
  46. ist ja schon wieder schön zu sehen das hier "BallSGay" benutzt wird. aber ihr seid ja gar net homophob oder fremdenfeindlich, wa... nochmals für alle mit nem IQ unter 80: der kampf gegen rassismus und diskriminierung hat rein gar nix mit politik zu tun, sondern sollte reine menschlichkeit sein... aber soll man hier auch erwarten??? Nazis raus!

    AntwortenLöschen
  47. gebt dem Linksextremen und vermummten im RSL Block keine Chance ihre linksgerichtete Propaganda weiter zu vermitteln Linksradikale ebenso raus

    AntwortenLöschen
  48. http://www.flohbu.de/blog/jamal-engel-es-ist-eine-schande-was-hier-passiert-ist

    AntwortenLöschen
  49. Lasst doch einfach mal gut jetzt !!!!! Jamal ist ein Spinner das steht fest. Und BallSGay benutzen auch nur geistig unterbelichtete Leute.

    AntwortenLöschen
  50. Jamal ist ein Visionär.
    Wären die Diablos mal lieber ihren Kreisklassenteam treu geblieben als jetzt einer blau weiß grünen Mannschaft zu zu jubeln.
    Das hat sie mehr als deutlich disqualifiziert.
    Wären sie ihren seit 3 Jahren gegangenen Weg von der KK nach oben weiter gegangen hätte sie sich viel mehr Respekt verdient.

    AntwortenLöschen